Franziska Gröhl

Auf dem Weg zur Weinmajestät

Torsten Silz/Rheinhessenwein e.V

 

A
ls eine von fünf Bewerberinnen stellt sich Franziska diesen Herbst zur Wahl der Rheinhessischen Weinkönigin. Ein konsequenter Schritt für die Tochter der jüngsten Generation aus der traditionellen Winzerdynastie Gröhl, denn Wein ist in ihrem Leben und ihren Genen fest verwurzelt.

Weit gereist und doch heimatverbunden


Nach dem Abitur arbeitete Franziska ein halbes Jahr als Au Pair in Irland. Während ihres Studiums absolvierte sie ein Auslandspraktikum in einer Weinfachhandlung in Qingdao, China. Eine komplett andere Kultur kennenzulernen war für sie eine spannende Zeit.
In dieser Zeit zeigte sich auch, wie sehr ihr Rheinhessen, die Menschen, die Weinberge und Weine fehlen.

Im Juli 2019 beendete Franziska das Studium der Internationalen Weinwirtschaft in Geisenheim mit ihrem Bachelor. Darauf aufbauend hat sich die 23-Jährige zum Masterstudium im Bereich Management an der Hochschule Mainz eingeschrieben.

In ihrer studienfreien Zeit hat Franziska im Weingut alle Hände voll zu tun mit der Betreuung der Messeauftritte, der Leitung von Weinproben und der Organisation verschiedener Veranstaltungen.




Torsten Silz/Rheinhessenwein e.V

Weinmajestät


Als Weinmajestät möchte Franzsika ihre Heimat, die Region Rheinhessen, die rheinhessischen Winzer und Weine der Öffentlichkeit näher bringen, den Tourismus in Rheinhessen stärken und nicht zuletzt an sich selbst wachsen, sich weiter entwickeln und Erfahrungen sammeln.




Torsten Silz/Rheinhessenwein e.V

Franziska Gröhl Weinmajestät